ENDLICH!

Bald ist es soweit, Ihr Liebling hält sein Flugticket bereits in seinen Pfoten. Sehr gerne teilen wir Ihnen heute die Eckdaten der Abholung sowie ein paar wichtige Informationen mit.

 

ANKUNFT

 

FLUGHAFEN: Frankfurt

AIRLINE: Aegean

FLUGNUMMER: A 3830

UHRZEIT: 10:15 Uhr

TERMINAL: 1, Halle A oder B

 

Direkt am TERMINAL 1 steht das Parkhaus mit den Zufahrten P2 und P3 zur Verfügung. Vor den Hallen befinden sich Parkplätze für Kurzzeitparker. Ein eventueller Strafzettel beträgt hier 10.- Euro. 

 

UTENSILIEN

 

Sie sollten ein GESCHIRR und - oder ein HALSBAND aussuchen. Beides sollte sowohl enger wie auch weiter gestellt werden können, da die tatsächliche Grösse des Hundes immer variieren kann. Bitte KEIN Zughalsband.Ebenfalls sollte zur Abholung eine LEINE mitgebracht werden. Bitte KEINE rollbare Leine. Bitte denken Sie an eine WASSERFLASCHE  und eine TRINKSCHÜSSEL. Nach einem Flug heißt es DURST. Von Leckereien raten wir ab. Falls Ihr Hund das Autofahren nicht verträgt, wird er sich vielleicht übergeben. Denken Sie an FEUCHTE TÜCHER und eine PAPIERROLLE.

 

ABHOLUNG

 

Sie erwarten uns im TERMINAL 1 in der Halle A oder B als ankommende Fluggäste an dem entsprechenden Ausgang (bitte am Flughafen auf dem Schild ANKUNFT nachlesen). Sie werden uns direkt als kleine Gruppe mit mehreren Rollwagen und Transportboxen erkennen. Kommen Sie auf uns zu, wir werden Sie herzlich begrüßen.

 

Wir übergeben Ihnen mit viel Freude Ihr neues Familienmitglied, eventuelle Blutergebnisse und den Impfpass. 

 

Jetzt heißt es erst einmal "vor Glück weinen", durchatmen und sich "beschnuppern".

 

Wenn der Hund nun gut gesichert ist, sollten Sie schauen, dass er an einer ruhigeren Stelle sein erstes Geschäft verrichten kann. Vor dem TERMINAL 1 an der Halle A befindet sich ein Grünstreifen. Behalten Sie den Hund stets im Blick, so dass Sie jederzeit handeln können. Bei sehr unsicheren und ängstlichen Hunden empfiehlt es sich, den Hund sofort „umzuladen“ und erst in ruhiger Atmosphäre in einer gesicherten Umgebung auszuführen. Hier geht die Sicherheit ganz klar vor.

 

TRANSPORT IM EIGENEN AUTO

 

Der Hund kann im Auto frei oder in einer Transportbox sitzen. Auf der Rücksitzbank kann der Hund durch eine Anschnallvorrichtung gesichert werden. 

 

ANKUNFT BEI IHNEN ZU HAUSE

 

Wenn nun Alles mit der Abholung geklappt hat und der Hund sicher angekommen ist, sollten Sie den Hund langsam an alles gewöhnen. Gönnen sie ihm RUHE.

 

In den ersten Tagen nach der Ankunft werden Sie den Hund kennen lernen und sehen, wie er sich verhält. Bis Sie ihn aber richtig einschätzen können, braucht es Zeit. Auf den ersten Gassigängen nach der Ankunft sollten Sie den Hund in jedem Fall mit einer Leine sichern.

 

Achten Sie darauf, dass der Hund nie durch offen stehende Fenster oder Türen entwischen kann. Falls Sie Besuch erwarten und die Türe öffnen, schauen Sie erst, dass der Hund nicht schon startbereit hinter Ihnen steht. Besprechen Sie diese Regeln auch mit Ihren Familienmitgliedern. Es müssen alle Personen im Haushalt darüber Bescheid wissen und sich daran halten.

 

ACHTUNG im heimischen Garten. Es können immer wieder unentdeckte Schlupflöcher im Zaun sein, manche Exemplare schaffen es auch zwei Meter hohe Zäune und Mauern zu überwinden.

 

GESUNDHEITLICHE AUFFÄLLIGKEITEN

 

THEMA AUGEN

 

Durch den den Transport im Frachtraum des Flugzeuges bekommen manche Hunde eine Rötung bzw. Entzündung des Auges. Bitte besuchen Sie umgehend Ihren TIERARZT!

 

THEMA DURCHFALL

 

MÖGLICHKEIT 1

 

Unsere Hunde wurden im Tierheim ausschließlich mit Trockenfutter ernährt. Der Transport nach Deutschland, die Anstrengung und auch eine eventuelle Futtermittel- Umstellung können Durchfall auslösen. Bitte füttern Sie dann für ein paar Tage Schonkost; diese bitte auf mehrere kleine Portionen am Tag verteilt.

 

MÖGLICHKEIT 2

 

GIARDIEN

 

GIARDIEN sind eine Gattung von Dünndarm-Parasiten, die es weltweit gibt. Sie werden über einen fäkal-oralen Infektionsweg übertragen und sind hochgradig ansteckend. Infizierte Tiere oder Menschen scheiden GIARDIEN mit dem Stuhl aus. Manche fühlen sich nicht krank, manche leiden an Übelkeit, Bauchschmerzen und Durchfall mit einem sehr auffälligen Geruch. 


 
In unserem Tierheim wird mit diesem Thema sehr achtsam umgegangen. Bei der geringsten Beobachtung wird reagiert. Die Hunde leben in Freiläufen und genießen das Miteinander. Es gibt Neuzugänge. Leider kommt es auch bei uns ab und an vor, dass ein Hund mit GIARDIEN nach Deutschland reist. Bitte besuchen Sie bei dem geringsten Verdacht Ihren TIERARZT, denn hier ist eine sehr schnelle Medikation mit einem ANTIBIOTIKUM notwendig.

 

FLAGYL oder METRONIDAZOL

Medikation: 

Hund 10 kg:         1 Kapsel täglich

Hund 15 - 20 kg: 1 Kapsel morgens

                              1 Kapsel abends

 

Das Team von Kleine Pfoten und KAZ wünscht Ihnen nun viele schöne gemeinsame Momente und bedankt sich von Herzen für die Adoption eines einzigartigen Lebewesens, Ihres neuen Familienmitgliedes.